Schützenverein Edesheim

Vereins-Chronik

Diese Vereins – Chronik wurde aufgestellt um zu dokumentieren, wieviel Arbeit und Kosten investiert wurden um unser Vereinshaus auch nachfolgenden Generationen als Sport – und Begegnungsstätte zu erhalten. 

Dieses ist aber weiterhin nur möglich wenn auch nachfolgende Generationen bereit sind sich für den Erhalt selbstlos einzubringen. An dieser Stelle sei allen denjenigen gedankt, die Haupt- und Ehrenamtlich den Verein unterstützten und dadurch das ermöglicht haben, was wir heute als Vereinshaus vorfinden.

Vielen Dank!

 

1962Am 29. Oktober wird von acht Sportschützen in der Bahnhofswirtschaft der Schützenverein Edesheim 1962 e. V. gegründet. Es war gleichzeitig das erste „Schießlokal“ des Vereins.
1963Am 26. Mai 1963 wurde im Saal "Krautheimer" der Schiesstand eingeweiht.
1964Der Verein hat 30 Mitglieder. Die erste Fahrt nach Oberstetten (Kreis Biberach) wird gestartet.
1966In diesem Jahr wird das Vereinslokal gewechselt. Im Gasthaus "Zum Goldenen Engel" wird im vorhandenen Saal ein Stand mit sieben Schießanlagen errichtet.
1967Die Patenschaft mit dem Schützenverein Oberstetten wird ins Leben gerufen.
1969Zum ersten Mal wird der Kreisschützenball ausgerichtet.
1972Zum 10 jährigen Vereinsjubiläum zählt man bereits über 60 Mitglieder. Beim großen Festbankett und einem Festgottesdienst wird die Vereinsfahne eingeweiht.
1973Im "von Gropperschen" Anwesen an der Staatsstraße wird das alte Lagergebäude umgebaut, und zum ersten eigenen Vereinslokal mit Schießstand ausgebaut. Zum zweiten Mal Veranstalter des Kreisschützenballs
1974Der Kreisschützenball des Schützenkreises Landau findet zum dritten Mal in Edesheim statt.
1977/78Trotz leichter Turbulenzen in der Vereinsführung steigt die Mitgliederzahl auf 80 Mitglieder.
1980Der nun 90 Mitglieder zählende Verein hat eine vorbildliche Jugendarbeit mit vielen aktiven und erfolgreichen Jugendschützen.
1982Aktivität wird im 20 Jahre alten Verein großgeschrieben. Über 100 Personen sind als Mitglieder eingetragen. Die erste Dorfmeisterschaft mit 24 beteiligten Mannschaften wird ins Leben gerufen. Beim ersten Jahrmarkt in den Win-zerhöfen zieht der Schützenverein für vier Festtage ins Weingut Schwedhelm. Ein eigener Festwagen mit Fußgruppe nimmt am Umzug zum 25 jährigen Vereinsjubiläum beim Patenverein Oberstetten teil. Als Abschluß wird dann noch der Kreisschützenball ausgerichtet. Das 20 jährige Gründungsfest des Vereins muß aus Terminschwierigkeiten ins kommende Jahr verschoben werden.
1983Am 18. und 19. Juni werden zwanzig Jahre Schützenverein gefeiert. Zu diesem Anlass werden extra Schützenkostüme und Schützenanzüge schneidern lassen.
1984Am Buß - und Bettag wird eine Schützenwanderung in den Terminkalender aufgenommen. Seit her wird jedes Jahr gewandert.
1987Zum 25. Vereinsjubiläum wird natürlich auch eine Festschrift erstellt. Mit Kreisschützenball, Festgottesdienst, Festwochenende mit einem Umzug, bei dem auch die Mu-sikkapelle aus Steinhausen (Bayern) teilnimmt, wird wieder allen Mitgliedern und Helfern sehr viel abverlangt. Die Mit-gliederzahl die von 120 auf 140 im Jahr 1988 steigt, sind auch Hinweise eines regen Vereinslebens mit Festnachwirkungen
1991Der Verein lädt die Kreisvereine zum sechsten Mal zum Kreisschützenball nach Edesheim ein.
1992Im Jahr des 30. Gründungsfestes wird ein lang ersehnter Wunsch in Angriff genommen, ein Vereinseigenes Schützenhaus. Bedingt durch sehr gutes Zusammenarbeiten bei Festen und Veranstaltungen sind für ein solches Vorhaben auch die finanziellen Grundlagen vorhanden. Ein Festbankett wird in der Turnhalle in Edesheim ausgerichtet. Im Schießstand werden alle Stände von manuell auf elektrischen Antrieb umgerüstet, nicht nur auf den Festen tut sich was.
1993Leider müssen die Pläne für ein Schützenhaus wieder zurückgestellt werden, da zu hohe Nebenkosten eines Geländes, die nicht Zuschuss fähig sind, nicht getragen werden können.
1994Das erste Ostereierschießen für Edesheim und Umgebung wird veranstaltet.
1995Dem Schützenverein werden in diesem Jahr mehrere Grundstücke für einen Neubau angeboten. Und mit 160 Mitgliedern ist man auch "Guten Mutes". Auch zum Kreisschützenball in die Gemeindehalle wird eingeladen.
1996Anträge für ein neues Schützenhaus werden ausgefüllt und eingereicht. Der "Behördenmarathon" wird damit gestartet.
1997Der Schützenverein im Schockzustand, denn von Seiten des Vermieters wird der Mietvertrag gekündigt. Bemühungen von Seiten des Vereins an dieser Entscheidung etwas zu ändern, bleiben erfolglos. Jetzt ist schnelles und überlegtes Handeln angebracht.
1998Auf der Suche nach einer neuen Bleibe für den Verein zwingen die aktuellen Umstände Alternativen zum Schützenhausneubau zu suchen und zu prüfen. Die langen Wartezeiten der Anträge für Zuschüsse sind in dieser Lage nicht gerade hilfreich.
1999Nach der Androhung einer Räumungsklage muß der Verein das Gelände in der Staatstraße bis Juni verlassen. Im Februar beginnt nun der neue Abschnitt Schützenhaus. Mit der Raiffeisenbank wird ein Mietvertrag abgeschlossen. Ab Mai wird im neuen Domizil umgebaut. Die größte Arbeitsleistung des Vereins erfolgt auch unter Mithilfe von Nichtmitgliedern. Da der Verein nun ein halbes Jahr "heimatlos" ist, müssen die Rundenkämpfe der Schützen zu den Gastvereinen verlegt werden. Die diesjährige Weihnachtsfeier findet mit Sondergenehmigung im "Provisorium" Schützenhaus statt.
2000Bereits am 12. Februar kann das neue Schützenhaus eingeweiht werden. Für Luftdruckwaffen besteht im Erdgeschoß die Möglichkeit sich auf elf Schießständen zu messen. Bereits jetzt ist im Keller die Errichtung eines 25 Meter Kurzwaffenstandes geplant.
2001/02Der Verein zählt jetzt 180 Mitglieder. Die durch eine Klage eines Nachbarn strittige Baugenehmigung tut der Hoffnung auf Vereinssport, Geselligkeit und Kameradschaft keinen Abbruch.
2002Es ist und es bleibt noch viel zu tun. Der geplante Schießstand im Keller zieht auch eine gerichtliche Klärung der Sachlage nach sich. In diesem Jahr wird der Jahrmarkt das erste Mal in den neuen Räumen gefeiert. Durch eine Computerspende kommt der Verein in den Genuss modernste Analysen und Auswertungsmethoden des Schießsports nutzen zu können, und dadurch auch noch die aktiven Mitglieder zu entlasten.
2003Vor dem Verwaltungsgericht in Neustadt ist wieder ein Verfahren eingeleitet worden. Grund sind die entstehenden Geräusche beim Kommen und Verlassen des Schützenhauses mit dem Ziel der Lärmminderung.
2004Eine Einhausung, die Verkleidung des Eingangsbereiches mit Aluminium - Glas- Elementen wird beschlossen und bis Jahresende durchgeführt.
2005Der Eingang des Schützenhauses wird nach Süden verlegt.
2006Auf Vorschlag des Verwaltungsgerichts Neustadt wird mit der klagenden Nachbarschaft ein Vergleich beschlossen, wobei für vereins - bzw. schießsportliche Veranstaltungen unsere Bedürfnisse berücksichtigt wurden. Fremde Veranstaltungen und Vergabe an Nichtmitglieder sind nicht mehr möglich. Auch andere Feiern wurden durch Vorgaben eingeschränkt, oder müssen der Nachbarschaft angezeigt werden.
2007Endlich kann mit dem Bau des geplanten Kurzwaffenschießstandes im Keller begonnen werden. Er wird bis auf die Absauganlage in Eigenleistung gebaut. Für dieses weitere Mammutprojekt waren pfiffige Ideen erforderlich um in den räumlichen Vorgaben eine optimale Nutzung zu erhalten. Eine willkommene Abwechslung bietet das 50 -jährige Gründungsfest unseres Patenvereins Oberstetten. An dem Festzug mit eigenem Wagen incl. Weinausschank war auch die Edesheimer Weinhoheit Julia I. beteiligt. Für alle Teilnehmer unseres Vereins ein unvergessliches Erlebnis. Das Schützenhaus bekommt einen eigenen Stromanschluss und wird noch vor dem Jahrmarkt von der Oberhaardter Raiffeienbank abgekoppelt. Nach über 2000 geleisteten Arbeitsstunden ist der neue Schießstand bis auf kleine Restarbeiten so gut wie fertig.
2008Im Februar wird unser Schießstand von den Behörden und Sachverständigen abgenommen und die Genehmigung erteilt. Eine kleine Gruppe von Sportschützen lässt den Schießbetrieb Mitte Juli anlaufen. Jahrmarkt, Rundenkämpfe und die Weihnachtsfeier verdrängten den Termin der Einweihung aufs nächste Jahr.
2009Einweihung des Kurzwaffenstandes am 18. April. Die Mitgliederversammlung beschließt den Kauf der ehemaligen Raiffeisenlagerhalle, das heutige Schützenhaus, beauftragt den Vorstand mit den Kaufverhandlungen, natürlich unter Berücksichtigung der Vereinsfinanzen. Seit Mai kann der Schützenverein das Vereinsheim mit den beiden Schießständen sein Eigen nennen. Der Traum vom eigenen Haus ist wahr geworden. Endlich! Anfrage eines Mobilfunkanbieters zwecks Gelände für einen Masten.
2011Der Sendemast wird errichtet. Gründung eines Festausschusses für die bestehende Fünfzigjahrfeier im Jahr 2012. Erstes Event an Silvester mit "Uf‘ ins Jubiläumsjohr", ein Sektumtrunk für Jedermann / Frau am Wachthäusel neben unserem Rathaus.
2012Pünktlich zur Weihnachtsfeier 2011 konnte der Festausschuß die Festschrift zum 50 jährigen Vereinsbestehen präsentieren.
Jede Veranstaltung im Jubiläumsjahr wurde mit etwas besonderem aufgepeppt. Das Highlight unumstritten war am 30. Juni das "Festbankett". Dem Festbankett ging ein Gottesdienst in der katholischen Pfarrkirche „St. Peter und Paul“ unter musikalischer Mitgestaltung des Kirchenchores voraus. Nach dem Gottesdienst versammelte man sich vor der Kirche, um zusammen mit den Fahnen und von den Kuckucksmusikanten begleitet, in einem festlichen Zug zur Gemeindehalle zu ziehen.

Karl Wadlinger wird der erste "Senioren - Schützenkönig" vom Schützenkreis Landau
Der Schützenverein Edesheim ist jetzt Mitglied im Behindertensportverband.
2013Neue Initiative bei Weihnachtsfeier: Spendenaktion zu Gunsten der Tafel war ein toller Erfolg.1. Mehrtägiger Vereinsausflug nach Berching ins Altmühltal war echt gelungen.
2014Erstmals in der Vereinsgeschichte --> Besondere Auszeichnung vom DSB: Christian Rieder "Stiller Star des Monats" Juni 2014.

Beim Kinder- und Jugendfest in den Hinterwiesen, das von den Ortsvereinen, anlässlich der 1300-Jahrfeier der Gemeinde Edesheim veranstaltet wurde, war auch der Schützenverein am Start. Mit vier Lasergewehren konnten sich die Jugendlichen im Gewehrschießen, ob mit Auflage oder Freistehend ihre Geschicklichkeit und Zielgenauigkeit unter Beweis stellen.
Beim Schulfest in Edesheim konnten die Schützen mit Ihren Lasergewehren auch die Schüler faszinieren.

Zum Schmalzhüttenfest unseres Patenvereins Oberstetten fand leider nur eine kleine Gruppe den Weg.

2. Mehrtägiger Vereinsausflug nach Ringelai im bayrischen Wald war wieder ausgebucht.

Vertreten waren wir beim historischen Festumzug (07.September) im Edesheimer Jubliäumsjahr mit der Startnummer 5 und 6: Die Gründung Edesheims wurde in Beiträgen von uns dargstellt: die Schreibstube im Kloster Weißenburg war zu sehen, in der ein Mönch die Schenkungsurkunde erstellte.
2015Stiller Star des Jahres 2014
Christian Rieder wurde im Juni letzten Jahres von der Deutschen Schützenzeitung für sein Engagement zum „Stillen Star des Monats - Juni 2014“ gewählt. Auch gewann er die Jahresabstimmung und setzte sich im Email – Voting in einem „Kopf an Kopf“ Rennen gegen seine elf Mitbewerber aus ganz Deutschland durch. 29 Mai 2015 - Ehrenabend mit geladenen Gästen.

März: Ankauf einer neuen Jugend - Preßluftpistole. Somit sind wir auch im Pistolenbereich auf dem neusten Stand.

April: Ankauf von zwei gebrauchten Jugendgewehren sowie vier Seilzuganlagen. Durch die zwei neuen Gewehre, die im Gewicht leichter sind, sind wir für die nächsten Jahre gut gerüstet.

30.06.15
Vereinsheim stufenlos - Lift- Spende von der AOK.
Über dieses neue Hilfsmittel freut sich nicht nur der Schützenverein Edesheim, sondern auch die Besucher des Schützenvereins. Für Menschen mit einer körperlichen Behinderung wird es ab sofort möglich sein, mit Hilfe des Hubliftes unser Vereinsheim stufenlos zu besuchen.

07.08- 09.08.15 Vereinsausflug in den Thüringer Wald. Bus war wie schon im letzten Jahr, bis auf den letzten Platz belegt. Tolles Rahmenprogramm bei sonnigem Kaiserwetter von über 30c.

27.09.15
Reinhard Schuhmann wurde mit einem 35.2 Teiler Senioren-Schützenkönig im Schützenkreis Landau. Reinhard ist bereits der zweite Edesheimer Schütze nach Karl Wadlinger (2012) der den Titel für unseren Verein gewann. Der Titel "Senioren-Schützenkönig" wurde 2012 im Schützenkreis Landau das erste Mal vergeben.

201612.April 2016
Der Deutsche Sportschützenbund (DSB) würdigte unser Engagement „Helfen kann ganz einfach sein“ für die Edenkobener Tafel in der Deutschen SchützenZeitung mit der Auszeichnung “Schützenhilfe” – Verein des Monats – April 2016.

Juli 2016
Anschaffung einer neuen Haubenspülmaschine

05. - 07. August 2016
Vereinsausflug ins „Berchtesgadener Land“

21.09.2016
Mit dem Stern des Sports in Bronze ausgezeichnet.
Der Schützenverein wurde für sein für seine jährliche Sammelaktion „Helfen kann ganz einfach sein“ zu Gunsten der Edenkobener Tafel aus der deutschlandweiten Initiative “Sterne des Sports 2016“ mit dem bronzenen Stern auf lokaler Ebene ausgezeichnet. Von 27 regionalen Bewerbern haben sieben die Mindestpunktzahl für einen „Stern in Bronze“ geschafft. Die Jury begründete so: „Ihr Verein wird auf Grund seines besonderen gesellschaftlichen Engagements mit dem Stern des Sports 2016 in Bronze ausgezeichnet“ Wir sind sehr Stolz auf diese Auszeichnung.

24-25.09. 2016
Besuch von unserem Patenverein aus Oberstetten. Bei sonnigem Herbstwetter stand unter anderem der Besuch des Edenkobener Weinfest auf dem Programm.
201715.01.2017
Tim Döringer wird 1.Kreisjugendritter mit einem 72,6 Teiler.

03.03.2017
Bei der Jahreshauptversammlung werden Döringer Herbert und Weyand Fritz zu Ehrenmitgliedern ernannt.

27.07.2017
Der Schützenverein erhält von der PFALZWERKE im Rahmen des Vereinssponsorings ein Scheck in Höhe von 200€. Nominiert waren wir für das Sonderprojekt – KategorieIV “Soziales Engagement“

04-06.08. 2017
Vereinsausflug in den Harz.
Web Design MymensinghPremium WordPress ThemesWeb Development

1.RK LP Kreisliga-online

14. September 201714. September 2017

Wir suchen unsere neuen Vereinsmeister 2018

12. September 201712. September 2017

Beginn ab sofort. Letzter Schießtag 05. November 2017

2.RK Unterhebelgewehr-Kreisliga-online

1. September 20171. September 2017

Ergebnisse der DM 2017

30. August 201730. August 2017

Waffenrecht: wichtige Urteile und Waffen­auf­bewahrung

20. Juli 201720. Juli 2017

Personeller Wechsel im PSSB

15. Juni 201715. Juni 2017

DSB-Neuer Präsident gewählt

29. April 201729. April 2017

Sportordnungsänderung – Gültig ab dem Sportjahr 2018

20. Januar 201720. Januar 2017

Beschlüsse aus der Gesamtvorstandssitzung am 12. Nov. 2016
 

Alle Infos hier dazu